Promotion: Lea Mani

Wie ehemalige Verdingkinder die erlebten Abwertungserfahrungen deuten

Ich widme mich in dieser Arbeit der Frage, wie sich Diskriminierungserfahrungen in biografischen Interviews dokumentieren. Im Zentrum steht die sequenz- und positionierungsanalytische Auswertung von narrativen Interviews mit ehemaligen Verdingkindern. Ausgehend von der Rekonstruktion des sozialen Umfeldes wird untersucht, wie Abwertungserfahrungen sinnstiftend in die Narration eingebunden werden. Nicht immer werden Abwertungserfahrungen in einem gesellschaftlichen Kontext gedeutet und dadurch oftmals nicht als Diskriminierungserfahrungen erkannt.

Universität Basel (Soziologie)
Erstgutachter:
Prof. Dr. Ueli Mäder (Basel)
Zweitgutachterin:
Prof. Dr. Andreas Maihofer (Basel)

Keywords: Verdingkinder, Abwertungserfahrungen, Diskriminierung, Biografieforschung, Positionierungsanalyse, Deutungsmuster
Studienfächer:
Soziologie, Kulturwissenschaft, MGU (Mensch-Gesellschaft-Umwelt