Prof. Dr. Andrea Maihofer

Professur für Geschlechterforschung & Leiterin des Zentrum Gender Studies

Kurzporträt
Studium der Philosophie, Germanistik und Pädagogik in Mainz, Tübingen und Frankfurt/Main.
Promotion in Philosophie und Habilitation in Soziologie. 
Seit März 2001 Professorin für Geschlechterforschung und Leiterin des Zentrums Gender Studies an der Universität Basel.
Seit 2002 Leiterin des Basler Gender-Graduiertenkollegs. Von 2004-2017 Leiterin des SUK-Kooperationsprojektes Gender Studies Schweiz, dessen Ziel eine breite Etablierung der Geschlechterforschung auf BA/MA und PhD-Stufe in der Schweiz ist. 2010-2018 Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF). Seit 2018 Leitung des swissuniversities Think Tank "Gender und Diversity" und des swissuniversities-Doktoratsprogramms "Interuniversitäres Doktoratsprogramm Gender Studies".

Aktuelle und letzte Projekte 

  • Pluralisierung familialer Lebensformen – Zerfall der Gesellschaft oder neoliberal passgerecht? In:K. Pühl/B. Sauer (Hg.): Kapitalismuskritische Gesellschaftsanalyse: queer-feministische Positionen. Westfälisches Dampfboot, 2018, S.113-138.
  • Laufendes Buchprojekt: Virginia Woolf – Ansätze einer kritischen Theorie von Geschlecht und heteropatriarchaler Geschlechterordnung (Arbeitstitel)
  • Abgeschlossenes Projekt: Die Entstehung der Vorstellungen von Familien in der (deutschsprachigen) Schweiz. Analysebericht zu Handen der Metropolitankonferenz Zürich.
  • Laufendes Projekt: Gender & Science

 

 

Mitarbeitende

.

Rheinsprung 21
Büro U3.004
4051 Basel

Tel: +41 (0)61 207 08 75