Matthias Luterbach


Lehrbeauftragter (Fachbereich Gender Studies)

Büro

Zentrum Gender Studies
Rheinsprung 21
4051 Basel
Schweiz

Assistent / Doktorand (Fachbereich Gender Studies)

Büro

Rheinsprung 21
4051 Basel
Schweiz


Porträt

  • Seit HS 2018 Wissenschaftlicher Assistent im Fachbereich Geschlechterforschung der Universität Basel am Lehrstuhl von Prof. Dr. Andrea Maihofer.
  • Seit HS 2017 Doktorand an der Universität Basel im Fach Geschlechterforschung gefördert durch ein PhD-Anschubstipendium der Graduate School of Social Sciences (G3S). Arbeitstitel: «Liebe machen im Neoliberalismus - Aushandlungen um Selbstbestimmung und Geschlecht in Paaren»
  • 2015-2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (30%) beim Schweizerischen Institut für Männer- und Geschlechterfragen (SIMG).
  • 2015-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt «Antizipierte Elternschaft und Berufstätigkeit. Zur Wechselbeziehung von Familien- und Berufsvorstellungen junger Erwachsener» am Zentrum Gender Studies der Universität Basel unter der Leitung von Andrea Maihofer.
  • 2015-2016 Projektleitung «Chancengleichheit und/oder Exzellenz» im Rahmen des Aktionsplans Chancengleichheit der Universität Basel mit Sophie Bürgi, Laura Eigenmann und Anika Thym.
  • 2015 Masters of Arts in Geschlechterforschung und Soziologie, Universität Basel. Titel der Masterarbeit «Wie Männer Männlichkeit beschäftigt; Eine qualitative Untersuchung zu Männern in Männergruppen».
  • 2010-2015 Wissenschaftlicher Hilfsassistent der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF).
  • 2013 Erasmusprogramm «Teaching the crisis: Geographics, Methodologies, Perspectives», Humboldt- Universität Berlin. 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Geschlechtertheorie
  • Feministische Kritik
  • Kritische Männer- und Männlichkeitsforschung
  • Liebe, Sexualität und Intimität
  • Familie und Arbeitsteilung
  • Neoliberalismus und Prekarisierung
  • Sozialer Wandel
  • Geschlecht und Geschlechtsidentität
  • Qualitative Sozialforschung

 

Lehre

  • HS 2018: Proseminar «Frau-werden, Mann-werden – Einführung in Theorien geschlechtsspezifischer Sozialisation».
  • HS 2016: Proseminar «Wissenschaft und Geschlecht: Feministische Erkenntnistheorie»
  • Tutor zu «Einführung in Geschlechtertheorie», «Integrierte Einführung in die Soziologie» und «Aktuelle Theorien der Soziologie» sowie bei drei studentisch organisierten Tutoraten

Publikationen 

  • (2018): «Sind Männer ‘halt einfach so?’» Interview von Christine Schnapp. In: Doppel:punkt, Nr. 7/2018.
  • Mit Baumgarten, Diana und Maihofer, Andrea (2017): «Auf meiner Stelle ist jeder ersetzbar, das ist man als Mutter nicht Bedeutung von Erwerbsarbeit und Mutterschaft bei 30jährigen Frauen in der Schweiz.» In: Freiburger Zeitschrift für GeschlechterStudien (fzg), Nr. 23/1.
  • Mit Bürgi, Sophie; Eigenmann, Laura und Thym, Anika (2016): «Exzellenz und/oder vielfältige Lebensentwürfe. 7 Aspekte des Lebensund Arbeitens an der philosophisch-historischen Fakultät der Universität Basel», Basel. (PDF)
  • Mit Wehner, Nina; Baumgarten, Diana; Schwiter Karin und Maihofer, Andrea (2016) «Bleibt alles anders? Wie junge Männer und Frauen sich ihre berufliche Zukunft nach der Familiengründung vorstellen». In: «Newsletter Schweizerische Gesellschaft für Angewandte Bildungsforschung», Nr.: 11/2016.
  • (2016): «Feminismus: Befreiung der Männer? Überlegungen zur Ohnmacht der Männer zur Männlichkeitsforschung in der Rosa(Rot), zur Krise der Männlichkeit und einer Politik des Widerspruchs» In: RosaRot Nr. 50.
  • (2015): «Männer sind Männer sind Männer.» In: Saiten Ostschweizer Kulturmagazin, Nr. 246, Juni 2015, S. 24/25.
  • (2015): «Rezension zu: Brigitta Bernet / Jakob Tanner (Hg.): Ausser Betrieb». In: WIDERSRPUCH, Nr. 66, S. 181/182.

 

 

.

Vorträge und öffentliche Auftritte

  • «Homosexualität im Sport», Podium, im Buchladen Sphères, organisiert von Pinkcross, 12. Juni 2018.
  • «(un)doing masculinity», Panelleitung an der Tagung Zeitdiagnose Männlichkeiten in der Schweiz an der FH St. Gallen, organisiert von TransforMen, 20 März 2018.
  • «Männlichkeit», Podium im Albani Club Winterthur, 30. März 2018.
  • «Geschlecht in der Schule», Vortrag am LehrerInnenkonvent Sekundarschule Oberwil/Biel-Benken (mit Andrea Maihofer), 18. September 2017.
  • «Men perspectives in gender equality. Experiences in the Swiss Program MenCare», Vortrag an der Conference ‘Men and Masculinities - Politics, Policy, Praxis’ in Örebro, Schweden, 15. Juni 2017.
  • «Männlichkeitsnormen im Lebenslauf von Wissenschaftler und dessen Auswirkungen auf die demokratische Struktur der Wissenschaft», Vortrag an der Tagung Reclaim Democracy, 3. Februar 2017.
  • «Exzellenz und/oder vielfältige Lebensentwürfe» Vortrag an der Universität Basel, 2016.
  • «’Wir werden nicht als Frauen und Männer geboren, wir werden dazu gemacht’ Ein Geschlechterdialog» Gesprächsgast anlässlich des 20 Jahre Jubiläums des Mannebüro Luzern, 2015.
  • «Das Hadern von Männern in der Geschlechter-ordnung», Vortrag an der wissenschaftlichen Tagung der Fachgesellschaft für Geschlechterstudie / Gender Studies Association (FG) in Bielefeld, Februar 2015.

 

Mitgliedschaften

  • Schweizerischen Gesellschaft für Männer und Geschlechterfragen (SGGF) (Vorstand). (Link)
  • Arbeitsgruppe Transformationen der Männlichkeit (TransforMen) der Schweizerischen Gesellschaft für und Geschlechterforschung (SGGF). (Link)
  • Mitglied der Gleichstellungskommission Basel-Stadt (Link)
  • männer.ch (Link)