News /

Fachtagung «Häusliche Gewalt»

Donnerstag, 7. Juni 2018 im Grossratssaal, Basler Rathaus Eine Kooperation der Fachstelle Häusliche Gewalt des Justiz- und Sicherheitsdepartements (JSD) mit dem TriRegio Netzwerk Psychotraumatologie (TNP) und der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Klinik (KJPK), UPK

Trauma durch Häusliche Gewalt

Traumatisierte Menschen haben Dinge erlebt, die sie nicht verstanden haben und von denen sie völlig überrumpelt wurden. Es waren bedrohliche, vielleicht lebensbedrohliche Situationen, in welchen sie weder flüchten konnten, noch eine Chance hatten, sich zu wehren. Innerlich sind sie erstarrt, es hat ihnen die Spra- che verschlagen, sie fühlten sich ohnmächtig und ausgeliefert. Ihre Erinnerungen an das Schreckliche sind wie ein zersplitterter Spiegel abgespeichert und sie kön- nen das Erlebte oft nicht mehr zeitlich einordnen.

Bei Häuslicher Gewalt wird das Schreckliche von Personen ausgeübt, die dem Opfer nahe stehen. Wenn die Gewalt aus dem vertrauten Umfeld kommt, ist dies verwirrend und unfassbar. Der Missbrauch von Vertrauen in einer nahen Beziehung kann tiefe Verletzungen verursachen. Es besteht die Gefahr, dass Betroffe- ne an den Folgen eines Traumas ein Leben lang leiden, möglicherweise mit Aus- wirkungen auf die folgenden Generationen.

Je jünger ein Mensch ist, desto abhängiger ist er von seinen Bezugspersonen: Kinder sind der Gewalt in der Familie existenziell ausgeliefert. Sie erleben Gewalt zwischen ihren Eltern aus nächster Nähe mit. Wenn Kinder durch ihre ersten Bindungspersonen Gewalt erleben, dann ist dies besonders prägend. Menschen, die als Kind durch ihre Bezugspersonen traumatisiert wurden und von ihnen keine Hilfe erhalten haben, können auch im späteren Leben Unterstützung oft weder erkennen noch annehmen, auch wenn sie greifbar wäre.

Wie kann also Personen, welche durch Häusliche Gewalt traumatisiert wurden, aus ihrer Hilflosigkeit geholfen werden? Was sind die neusten Erkenntnisse zu Traumatisierung durch Häusliche Gewalt? Wie kann das Frustrationspotenzial im Umgang mit Traumatisierten für die Fachpersonen im Hilfesystem reduziert werden? Welche therapeutischen Ansätze und Methoden haben sich bewährt und sind besonders wirksam?

Die Tagung Trauma durch Häusliche Gewalt hat zum Ziel, diese Frage gemeinsam mit spezialisierten Expertinnen und Experten zu erörtern.

 

Mehr Informationen